Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Deutschsprachiges ausserhalb-des-Charakters Disussionsforum

Moderators: Public Relations Department, Players Department, Players Department Trainee

User avatar
Kio
Posts: 55
Joined: Sun Nov 28, 2004 1:20 pm
Contact:

Postby Kio » Tue Sep 05, 2006 4:44 pm

grinz, daran wirds wohl liegen 8)
User avatar
Sabsi
Posts: 1356
Joined: Tue May 04, 2004 11:02 am
Location: Graz, Österreich/Austria

Postby Sabsi » Tue Oct 10, 2006 11:29 am

Was den Turm angeht... ich bin mittlerweile beim letzten der 7 Bücher angekommen. Die Story ist wirklich spannend, auch wenn ich sie im allerersten Buch noch nicht sooo wahnsinnig spannend fand. Teilweise ist sie auch sehr verrückt, aber gerade das gefällt mir. :lol:

Antono, wenn du Stephen King generell gern liest, wird dir im Turm einiges bekannt vorkommen, weil King dort Bestandteile (Charaktere, Orte etc.) aus seinen anderen Büchern vorkommen lässt. Er selbst meinte: "Ich erkenne jetzt, dass jede Story, die ich jemals geschrieben habe, mehr oder weniger von dieser Story handelt". Als King-Fan also eigentlich ein Muss, selbst wenn einem das erste Buch (so wie mir ^^) eventuell nicht ganz so gut gefallen sollte. *g*
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Postby Piscator » Thu Jan 04, 2007 9:54 pm

Ich gehöre wohl zu der Minderheit die noch nie ein Steven King Buch in der Hand gehabt hat. Oder es zumindest nicht aufgeschlagen hat. :)

Lese leidenschaftlich gerne Science Fiction und Fantasy, am liebsten von Tad Williams, Terry Pratchett und Larry Niven. Und Douglas Adams ist natürlich auch Klasse.
User avatar
Antono Flavio
Posts: 376
Joined: Thu Jul 15, 2004 10:41 pm
Location: Berlin, DE
Contact:

Postby Antono Flavio » Fri Jan 05, 2007 12:19 am

Terry Pratchett ist wirklich lustig! :D
Image Image Image Image Image
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Postby Piscator » Fri Jan 05, 2007 9:35 am

Hat mitlerweile einen Platz unter meinen Lieblingsautoren. Dabei habe ich erst vor zwei, drei Monaten überhaupt was von ihm gelesen. Hach, noch soviel Ungelesenes *freu*.
User avatar
Antono Flavio
Posts: 376
Joined: Thu Jul 15, 2004 10:41 pm
Location: Berlin, DE
Contact:

Postby Antono Flavio » Fri Jan 05, 2007 1:24 pm

Dann viel Spaß dabei! :)
Image Image Image Image Image
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3521
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Postby Ronja Rotschopf » Wed Oct 15, 2008 10:13 pm

so, wieder einen neuen alten, aber interessanten Thread entdeckt. Habe gelernt, dass sich die Turm-Reihe von Stephen King lohnt und dass ich mich vielleicht doch mal an Pratchett herantrauen sollte (wann nur soll ich das denn lesen, ich hab doch so schon keine Zeit? --- mit Cantr-Spielen wieder aufhören wäre wohl das Beste *g*)

ich mag die Zamonienbücher von Walter Moers total gern, allerdings schaffe ich es einfach nicht endlich mal den Schrecksenmeister zu lesen (keine Zeit - schon klar)
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3521
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Ronja Rotschopf » Sat Sep 04, 2010 1:26 pm

Hab den Schrecksenmeister und Terry Pratchett immer noch nicht gelesen. Dafür aber inwzischen die ersten drei Thursday Next - Abenteuer von Jasper Fforde (Der Fall Jane Eyre, In einem anderen Buch, Der Brunnen der Manuskripte): meine unbedingte Empfehlung für Vielleser die Fantasy mögen. Für mich ist das die Sorte Bücher, in der man grinsend den Kopf über die abstrusen Ideen des Autors schütteln, aber auch innerhalb einer Seite lachen und weinen kann
User avatar
abandoned
Posts: 409
Joined: Thu Oct 28, 2004 8:26 pm
Location: austria...

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby abandoned » Fri Sep 17, 2010 7:43 pm

Ah, dann antworte ich doch auch mal meinem um Jahre jüngeren ich^^

Also ich lese gerade eines der Bücher aus dem Magic Universum (Magic, das Kartenspiel)
Die liegen auch schon ewig lang bei mir rum, und jetzt wo ich endlich Zeit habe, entdecke ich einerseits, dass das Buch unglaublich lustig ist und andererseits... dass ich nur die ersten drei Bücher einer Quadrilogie gekauft habe, in der meinung es wär nur ne Trilogie... dum, dum, dum... naja, inzwischen haben die Bücher offenbar Sammlerwert und kosten neu das dreifache wie damals.

Den dunklen Turm habe ich jetzt endlich, endlich fertig... hat mich sicher sechs Jahre gekostet, aber ich fand die Serie wirklich toll.
Strike of the One Million Fear-ridden Pandas (es gibt für alles den passenden Generator)
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Piscator » Fri Sep 17, 2010 8:41 pm

Ich habe jetzt neulich die Osten Ard-Trilogie von Tad Williams zum bestimmt dutzendsten Mal ausgelesen und bin mir noch nicht sicher was ich mir als nächstes vornehmen soll. In der Zwischenzeit behelfe ich mir mit Asterix. :wink:
Pretty in pink.
User avatar
Leming
Posts: 657
Joined: Thu Mar 15, 2007 1:08 pm

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Leming » Sun Sep 19, 2010 9:35 am

Hallo.
Seit einem Jahr lerne ich Deutsch und ich habe deutsche Bücher zu lesen angefangen - ich meine - Bücher von deutschen Autoren. Ich habe einen interessanten Zyklus gefunden - der Fantasy-Romanzyklus Das Geheimnis von Askir. Das Schriftstellers Pseudonym ist Richard Schwartz. Bis Heute habe ich sechs Bücher gelesen - das neuste gibt es noch nicht in meiner Bibliothek. Ich muss sagen, dass das eine gute klassische Fantasy ist! Sehr klassische sogar - mindestens das erste Band siehst wie eine RPG-Session. Der kleine Gasthof, der Schneesturm, ein alter Krieger, eine junge Magierin, ein Werwolf, eine schwarze Elfin, Räuber... Und viele Geheimnisse. Nihil novi, aber alte Schemas sind wirklich gut bearbeitet und nicht zu seriös. Ich bin fasziniert. Der Autor kann das Gleichgewicht zwischen weißem und schwarzem behalten. Seit langem habe ich keine so gut geschrieben klassischen Fantasy-Zyklus gelesen.
Können sie mir andere deutsche Autoren vorschlagen?
Verzeihen meine Fehler in Deutsch.
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3521
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Ronja Rotschopf » Mon Sep 20, 2010 10:52 am

Richard Schwartz kannte ich bisher nicht, aber wikipedia weiß wie immer mehr: ein Autor, der in der Rollenspielwelt beheimatet ist und als weiteres Pseudonym "Carl A. deWitt" nutzt

Ich hab mir mal einen Tipp von anderen geben lassen, was dir gefallen könnte, wenn du Richard Schwartz magst: der Autor heißt Thomas Plischke und ist ebenfalls in der Rollenspielwelt (Das schwarze Auge) verwurzelt

Soll es Fantasy sein?

Bedenkenlos empfehlen würde ich Michael Ende ("Die unendliche Geschichte" und "Momo")

Einer der deutschen Vielschreiber im Fantasy-Genre ist Wolfgang Hohlbein. Die beiden Bücher, die ich von ihm gelesen habe ("Das Druidentor" und "Wolfsherz") fand ich spannend, aber nicht süchtigmachend.
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... g_Hohlbein

Mein persönlicher deutscher Lieblingsautor ist definitiv Walter Moers mit seinen Zamonienbüchern "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär", "Ensel und Krete", "Rumo und die Wunder im Dunkeln" und "Die Stadt der träumenden Bücher".
Bilder zu Zamonien: http://www.google.de/images?hl=de&q=Zam ... CDQQsAQwBA

Auch von Walter Moers und empfehlenswert: "Wilde Reise durch die Nacht"
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Piscator » Mon Sep 20, 2010 6:24 pm

Hohlbein habe ich früher sehr gerne gelesen, aber irgendwann ging mir dann die schlampige Art der Bücher fürchterlich auf die Nerven. Wenn man wollte könnte man ganze Seiten mit kleineren oder größeren logischen Unstimmigkeiten füllen und irgendwie scheint vielen Geschichten eine klare Linie zu fehlen. Man bekommt unweigerlich das Gefühl, dass der Autor wenn er eine Geschichte beginnt, noch keine Ahnung hat wie sie ausgehen soll. Wenn man damit leben kann ist er aber durchaus lesenswert.
Pretty in pink.
User avatar
Leming
Posts: 657
Joined: Thu Mar 15, 2007 1:08 pm

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Leming » Wed Sep 22, 2010 8:20 am

Ich bin dankbar für eure Tipps.
Die unendliche Geschichte habe ich schon gelesen. Natürlich habe ich auch den Film gesehen. Jetzt lese ich etwas wie ein FanFic von Ulrike Schweikert - Die Seele der Nacht. Das ist aber ein bisschen zu infantil. Vielleicht irre ich mich - ich habe nur angefangen.
Ich habe auch einige Bücher von Walter Moers gelesen - in polnische Übersetzung. Ich finde sie toll, aber ich will sie noch nicht in Deutsch lesen, weil sie sind schwer. Die Sprache ist sehr kompliziert und es gibt dort viele neue Wörter außer normaler Sprache. Ich soll sondern einfachere Texte lesen, weil ich erst Deutsch lerne.
Das muss nicht nur Fantasy sein. Ich lese auch Krimis :) Besonders gut finde ich die von Franziska Steinhauer, weil sie über der Stadt, wo ich wohne, schreibt. Fantasy lese ich, weil ich das mag. Solche Krimis - weil ich denke, dass sie viele über der deutschen Kultur und Sittlichkeit sagen können. Und die Sprache ist heutig. Beide - Krimis und Fantasy - können mich interessiert machen (sagt man das?). Z.B. Liebesromane lese ich nicht, weil sie zu langweilig sind.
In Kürze: ich suche Bücher, die sind einfach, aber eine interessante Geschichte (oder Erzählung?) haben. Das sind für mich die einzige Art und Weise bis zum Ende lesen. Das muss nicht die größte Literatur sein.
Piscator wrote:Man bekommt unweigerlich das Gefühl, dass der Autor wenn er eine Geschichte beginnt, noch keine Ahnung hat wie sie ausgehen soll.

Wie in Cantr, nicht wahr?
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3521
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Bücher, die Ertüchtigung des Geistes

Postby Ronja Rotschopf » Wed Sep 22, 2010 10:24 am

Ulrike Schweikert? Kenn ich nicht.... Dachte ich. Dann hab ich aber geguckt, was sie geschrieben hat und tatsächlich..."Die Herrin der Burg" hab ich gelesen :) Das ist ein historischer Roman, also nicht das, was du suchst (schlecht ist das Buch aber nicht).

Wie wäre es mit Frank Schätzing?
Er hat Krimis geschrieben - "Tod und Teufel" soll sehr gut sein (hab ich selbst noch nicht gelesen)- und Wissenschaftsthriller wie "Der Schwarm" (fand ich superspannend)

Oder vielleicht Andreas Eschbach (Thriller und SciFi)?
Von dem hab ich bisher nur "Das Jesus-Video" gelesen und das war sehr spannend.

Sowohl von Schätzing auch als von Eschbach hab ich selbst noch ganz viel auf meiner Leseliste ;-)

Kategorie böser Humor: Die Geschichten vom B.A.f.H. (Bastard Assistant from Hell)
http://de.wikipedia.org/wiki/Bastard_As ... _from_Hell

Auch Humor:
Jan Weiler "Maria, ihm schmeckt's nicht", "In meinem kleinen Land" (http://www.bookcrossing.com/journal/4997270/?&page=1)

Eine sehr beliebte Krimiautorin ist Ingrid Noll ("Stich für Stich" hat mir sehr gefallen, sie hat aber noch viel mehr geschrieben)

Return to “Deutsche Spieler (German)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest