Hilfe beim RPG

Deutschsprachiges ausserhalb-des-Charakters Disussionsforum

Moderators: Public Relations Department, Players Department, Players Department Trainee

User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Hilfe beim RPG

Postby Pony_Huetchen » Wed Feb 09, 2011 6:08 am

Hallo!
Ich hab mal wieder ne Frage... (Ja, ich bin der Typ, der nur ins Forum geht, wenn er ein Problem hat.)

Ich habe zwei Charaktere, die so was wie ein Tagebuch schreiben. (Der eine würde es nicht als Tagebuch bezeichnen.) Nun, bei dem einen Charakter habe ich es von vornherein in mein Rollenspiel aufgenommen, was natürlich zu vielen neugierigen Fragen geführt hat, aber ehrlich gesagt nicht wirklich zu einer Verbesserung der RPG-Situation.
Bei meinem anderen Charakter habe ich sozusagen "im Geheimen" geschrieben, aber irgendwie fühle ich mich schuldig, als ob ich den anderen Spielern etwas vorenthalte...

Was denkt ihr?
Sollte man Sachen rollenspielen, die vielleicht verwirren, nur damit der Charakter deutlicher zum Ausdruck kommt?
Kann man sagen ich spiele das nicht aus, weil es den anderen nichts bringt und mein Chara macht es halt trotzdem? (Ich glaube, ich würde es einfach peinlich finden, wenn mein Chara stirbt und die anderen entdecken, dass er die ganze Zeit Tagebuch geführt hat.)

Liebe Grüße,
Pony.
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Piscator » Wed Feb 09, 2011 11:10 am

Da man Tagebücher ja auch sonst eher im Geheimen führt, sehe ich da eigentlich nicht so das große Problem. Ich habe es auf jeden Fall nie groß bekannt gemacht. (Andererseits haben bei mir eigentlich auch nur immer die Leute Tagebuch geführt die sowieso niemanden um sich hatten.)
Pretty in pink.
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Ronja Rotschopf » Wed Feb 09, 2011 12:10 pm

Naja, es gibt ja verschiedene Arten von Tagebüchern. Manche sind von vornherein zum Veröffentlichen gedacht, manche eigentlich nie (sie sollen dem Schreiber nur zum Ordnen der Gedanken helfen und werden dann vielleicht nach dem Tod des Schreibers noch von irgendjemandem gelesen).

Es in Rollenspiel aufzunehmen, dass man eins schreibt, die anderen damit neugierig zu machen und trotzdem niemandem den Inhalt zu zeigen, finde ich lustig
Ich finde es auch okay, eins zu schreiben, ohne dass jeder das gleich mitbekommt. Dann werden die Notizen immerhin trotzdem noch beim Tod des Charakters gefunden. Die Charaktere um den Schreiber herum erfahren dann hinterher mehr über den Charakter und die Spieler der anderen Charaktere werden vielleicht über den Verlust des schreibenden Charakters dadurch ein bisschen hinweggetröstet, dass sie nun wenigstens noch etwas Spannendes zu lesen bekommen.

Meine neugierige Frage: Warum fändest du es peinlich, wenn die anderen Charaktere erst im Nachhinein erfahren, dass dein Charakter die ganze Zeit Tagebuch geführt hat?

Ach, und Rollenspiel, das andere verwirrt, führt vielleicht zu Rollenspiel der anderen - das könnte als durchaus positiv sein ;-)
User avatar
KAOS
Posts: 856
Joined: Sun Feb 14, 2010 6:53 pm
Location: Berlin, Europa

Re: Hilfe beim RPG

Postby KAOS » Fri Feb 11, 2011 8:13 pm

Da kann ich mich nur anschließen.
Meine Charaktere sind nicht so die großen Tagebuchschreiber, nur einer hat eins geführt und es sogar schon jemandem gezeigt. Das allerdings war nicht so "geplant", sondern hat sich eben ergeben. Und peinlich wäre es mir nicht, wenn ein Char von mir nach seinem Tod ein Tagebuch hinterlassen würde, im Gegenteil finde ich den Gedanken schön, daß andere später immer noch lesen werden, was er/sie erlebt hat. Oder wenn die, die ihn/sie gekannt haben, dann von seinen/ihren geheimen Gedanken im Nachhinein überrascht wären. :D
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Ronja Rotschopf » Fri Feb 11, 2011 10:21 pm

KAOS wrote: Oder wenn die, die ihn/sie gekannt haben, dann von seinen/ihren geheimen Gedanken im Nachhinein überrascht wären. :D


Oooh, das ist eine gute Idee. ;-)
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: Hilfe beim RPG

Postby Pony_Huetchen » Wed Mar 16, 2011 9:30 am

Ronja Rotschopf wrote:Meine neugierige Frage: Warum fändest du es peinlich, wenn die anderen Charaktere erst im Nachhinein erfahren, dass dein Charakter die ganze Zeit Tagebuch geführt hat?


Hm... Naja, ich würde irgendwie denken, dass ich den anderen die ganze Zeit etwas vorenthalten hätte. Ich dachte wohl, es sei so, als ob jemand einen Fotoapperat hat: Man verhält sich anders, wenn man weiß, dass jemand mitschreibt... oder so.

Aber gut, danke für eure Antworten. Ihr habt mich beruhigt, was das Tagebuch schreiben im Geheimen angeht! Ich werde es wohl so halten, wie bisher: Die Eine kann man dabei beobachten und mein anderer Charakter macht es unauffällig.
:)
User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: Hilfe beim RPG

Postby Sonnrain » Sat Apr 16, 2011 9:47 pm

Ich hab auch mal eine Frage.

Folgende Situation (leicht geändert und pseudonymisiert):
Herricht: "*Nachdem er gegessen hat und ein kleines schläfchen gemacht hat, würde er sich wieder aufrichten, sich strecken und langsam in Preils Richtung gehen.*"

Also, da hab ich mich gewundert und dann doch mal ooc nachgefragt (was ich höchst ungern tu) und es entspann sich folgende Konversation:

Preil: "ooc: Ähm, "würde"? sry, aber macht er's nun oder nicht?"
Herricht: "(OOC: Er würde, wenn sich Preil nicht bewegt. Hätt ich geschrieben, er geht zu Preil hätte ich dir keine Wahl gelassen und das ist schlechtes RP ;) )"
Preil: "(ooc: moment, wenn du mir schon erklärst, was dein char machen würde, wenn mein char irgendwas tut, dann ist das ja schon fast wie gedankenemotes! ich kann ja nur auf was reagieren, was tatsächlich passiert... und ein *geht langsam in Preils Richtung* schreibt mir ja keine Reaktion vor... und wenn sich Herricht bei unterschiedlichem Verhalten von Preil unterschiedlich reagieren würde, dann gib mir einfach eine Vorlage (im Sinne von er ist mit dem, was er gemacht hat, fertig) und Preil verhält sich ;) )"


Hm. Das war dann der ooc-Teil und ich fand für Preil eine Lösung, die unabhängig war von dem, was Herricht nun tat oder auch nicht. Aber glücklich war ich damit nicht und es ging mir auch bis heute nicht aus dem Kopf...

Ich nehme an, Herrichts Spieler hatte ein Szenario im Kopf und sich überlegt, wenn Preil dies und jenes tut, dann macht er das eine und ansonsten das andere. Mir geht das ja auch oft so, aber ich hab (hoffe ich jedenfalls) meistens irgendetwas gefunden, um trotzdem adäquat in der Situation zu agieren -- leider haben sich die anderen fast nie so verhalten wie antizipiert :)

(Sry an Herrichts Spieler, aber ich hätte doch gern noch die eine oder andere Meinung...)
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Ronja Rotschopf » Sat Apr 16, 2011 10:59 pm

Ja, das klingt ziemlich unglücklich.

Ich denke, man sollte einfach die möglichen Reaktionen anderer Spieler/Charaktere nicht vorausdenken und erst recht nicht schon im Vorfeld mögliche Reaktionen des eigenen Charakters vorgeben (und damit im ungünstigsten Fall womöglich noch die Reaktion des fremden Charakters beeinflussen)

Dieses Vorausdenken missglückt außerdem fast immer...
User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: Hilfe beim RPG

Postby Sonnrain » Sun Apr 17, 2011 7:49 pm

Ah, vielen Dank. Dann war das also wirklich nicht die beste Möglichkeit zu spielen und mein Gefühl hat mich offenbar nicht getrogen^^

Ob man sich das mit dem Vorausdenken aber wirklich abgewöhnen kann? Ich bemüh mich darum bis jetzt eigentlich nicht, weil es bei mir bis jetzt keine Auswirkungen auf das Spiel gehabt hat. :roll: Bilde ich mir jedenfalls ein.
Aber vielleicht sollte ich es versuchen (also das Abgewöhnen), dann würde ich vielleicht nicht mehr so sehr überrascht, wenn es ganz anders kommt :)
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Ronja Rotschopf » Sun Apr 17, 2011 7:55 pm

Wenn ich zuviel Zeit zum Nachdenken (aber keine Gelegenheit zum Spielen) habe, male ich mir auch gern mal aus, wie sich die eine oder andere Situation, in der sich meine Charaktere befinden, so entwickeln könnte.

Spätestens wenn ich aber wieder vor dem grünen Bildschirm sitze ist das entweder hinfällig, weil sich die Situation in der Zwischenzeit geändert hat, oder vergessen.

Manchmal habe ich auch eine Idee, aus der sich (meiner Meinung nach) etwas Lustiges entwickeln könnte, aber für gewöhnlich bleiben die erwarteten Reaktionen entweder völlig aus oder fallen komplett anders aus. Das ist dann aber auch nicht schlimm. Ich hatte ja schließlich schon meinen Spaß daran ;-)
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: Hilfe beim RPG

Postby Pony_Huetchen » Sun Apr 17, 2011 8:08 pm

Ronja Rotschopf wrote:Dieses Vorausdenken missglückt außerdem fast immer...


Oh, ja! Das stimmt. Aber ich finde es Gott-sei-Dank viel spannender zu sehen wie andere reagieren. (Und es ist auch viel einfacher, weil man dann sich auch traut Situationen zu spielen, auf die man selber keine Reaktion wüsste :twisted: )

Ich verstehe nur nicht, warum Herricht es für schlechtes RP hält, einfach auf einen Charakter zuzugehen.
Für mich ist gutes RP, wenn es so realistisch wie möglich ist. Und im waren Leben steht man auch nicht da und kann dem anderen signalisieren, dass er gefälligst stehenbleiben soll.
Vielleicht war es noch ein sehr junger und etwas unsicherer Spieler? Dann wird er mit der Zeit hoffentlich lernen und sich bei anderen etwas abschauen!

Ich hab anderen Charakteren schon viel schlimmeres aufgezwungen! (Zum Beispiel ein unfreiwilliges Bad im Meer... Hehehe!)

[Aber nebenbei gesagt: Herricht und Preil? Ernsthaft?]
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Ronja Rotschopf » Tue Apr 19, 2011 5:51 pm

Glaubt ihr eigentlich, dass es möglich wäre, einen intriganten deutschsprachigen Charakter zu erstellen?
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: Hilfe beim RPG

Postby Pony_Huetchen » Tue Apr 19, 2011 10:09 pm

Ronja Rotschopf wrote:Glaubt ihr eigentlich, dass es möglich wäre, einen intriganten deutschsprachigen Charakter zu erstellen?

Ich glaube, das erstellen ist nicht so schwirig, wie das spielen! Aber ich nehme an, das meintest du... ;)

Es käme wahrscheinlich darauf an, wo er wäre. Man bräuchte wahrscheinlich eine relativ große Gemeinde mit viel Rollenspiel, aber dann würde er ein wenige Würze hineinbringen!
(Ich hab mir auch schon überlegt einen Charakter zu erstellen, der zumindestens sehr eigennützig ist.)

Als Spieler würde ich so eine Person auf jeden Fall begrüßen (obwohl ich mir die Handlungsweise nicht wirklich vorstellen kann) und die Mehrzahl meiner Spieler würde wahrscheinlich recht gut zu manipulieren sein...

Also: Sofort erstellen und zu meinen Charakteren kommen! Du hast meine Neugier geweckt!
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: Hilfe beim RPG

Postby Ronja Rotschopf » Wed Apr 20, 2011 4:28 pm

Ich warte mal noch ab, ob mein jüngster deutscher Charakter seinen 25. Geburtstag erlebt. Falls nicht, gibt es einen neuen deutschen Charakter. Ermordete deutsche Charaktere ersetze ich grundsätzlich sofort. Schon aus Prinzip

Die Schwierigkeit, die ich beim Intrigieren sehe, ist, dass man eigentlich nicht nur die Charaktere, sondern auch deren Spieler hinters Licht führen muss, selbst dann, wenn sie mit anderen Charakteren ebenfalls alle möglichen Informationen zu allen möglichen diesbezüglichen Angelegenheiten haben ;-)
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: Hilfe beim RPG

Postby Pony_Huetchen » Wed Apr 20, 2011 5:35 pm

Ronja Rotschopf wrote:Ich warte mal noch ab, ob mein jüngster deutscher Charakter seinen 25. Geburtstag erlebt. Falls nicht, gibt es einen neuen deutschen Charakter. Ermordete deutsche Charaktere ersetze ich grundsätzlich sofort. Schon aus Prinzip


:shock: Ermordung von deutschen Charakteren? Nein! *überprüft sofort ihre Charaktere*

Die Schwierigkeit, die ich beim Intrigieren sehe, ist, dass man eigentlich nicht nur die Charaktere, sondern auch deren Spieler hinters Licht führen muss, selbst dann, wenn sie mit anderen Charakteren ebenfalls alle möglichen Informationen zu allen möglichen diesbezüglichen Angelegenheiten haben ;-)


Bei mir brauchst du keine Sorge haben. Ich bin so schlecht, dass ich keine Kontrolle über meine Charaktere habe. Selbst wenn ich deine Intrige durchschauen würde, meine Charaktere würden pfeifend in ihr Unglück laufen...
Ernsthaft: Ein guter Rollenspieler müsste eigentlich unterscheiden, zwischen Charakter und Spielerwissen. Und solange du die Charaktere nicht unbedingt in akute lebensgefahr bringst, würden die meisten wahrscheinlich mitmachen. (Denk ich. Hoff ich!)

Return to “Deutsche Spieler (German)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest