Wie macht ihr das mit der Namensgebung?

Deutschsprachiges ausserhalb-des-Charakters Disussionsforum

Moderators: Public Relations Department, Players Department, Players Department Trainee

Saalko
Posts: 358
Joined: Thu Aug 27, 2009 4:23 pm
Location: Berlin, 4.OG mitte rechts.

Wie macht ihr das mit der Namensgebung?

Postby Saalko » Fri Sep 04, 2009 8:46 am

Ich habe mal ne Frage. Als P&P Spieler, erlebe ich es immer wieder. Man baut stunden lang seinen Char, mit anderen. Und So gut wie immer kommt am Schluß der Spruch: So jetzt haben wir 2 Stunden Characktere gebaut. Jetzt kommt das schwierige, wie soll er heißen?

Und irgendwie erlebe ich das Problem bei Cantr auch wieder.

Also ich habe 2 Vornamen. Sind schonmal 2 Namen, die ich verwende. (Zum glück sind das Allerweltsnamen.) Dann habe ich 4 Namen, die ich immer mal wieder zu Rollenspielzwecken ausgrabe. Dann habe ich nen Namen von einem bekannten genommen. (Grundschulbekanntschaft also schon etwas länger her.) 3 Namen habe ich mir neu ausgedacht. Und einen Namen, habe ich dem Wikipedia entnommen (Zufälliger Artikel angeklickt und treffer).

Was wendet ihr an, um eure Namen herauszufinden. Und sind bei euch manche Namen auch mit einer bestimmten Persönlichkeit belegt?
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Postby Piscator » Fri Sep 04, 2009 9:42 am

Ich verwende in der Regel echte Vornamen die mir gefallen und zu der entsprechenden Sprachgruppe passen. Nachnamen finde ich oft nicht einfach da es schwierig sein kann einen zu finden der neutral klingt. Es gibt darunter viel zu viele Referenzen zu Berufen und Orten die im Spiel einfach OOC wirken. Oft lasse ich den Nachnamen daher einfach weg, besonders in den kleineren Sprachgruppen. Ich habe festgestellt dass sich dafür sowieso keiner interessiert. Ich kenne manche Charaktere seit Jahrzehnten und weiß immer noch nicht ob sie einen Nachnamen haben. Bei Bedarf kann man sich besser im Spiel einen Nachnamen wählen der zu dem Char passt (der Reisende, aus Kishnakotis usw.).
Pretty in pink.
User avatar
Mr.Big
Posts: 236
Joined: Wed Aug 19, 2009 9:56 pm

Postby Mr.Big » Fri Sep 04, 2009 1:26 pm

Jo, ich habe auch so 'n paar namen in der Hosentasche, die ich bei bedarf auf den Tisch lege. An denen hängen oft auch schon ein paar vorgefertigte Fetzen Charaktereigenschaften. Mein erster Charakter z. B. trägt einen dieser Namen. Ansonsten schau ich zur inspriration in Bücher, im Internet und so weiter nach. Und ich schau mir auch gerne an, was für bedeutungen die Namen tragen und lass das in meine Endscheidung einfließen.
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Postby Ronja Rotschopf » Sat Sep 05, 2009 12:05 pm

bei mir ist es sehr unterschiedlich. Manchmal lasse ich mich aus dem Netz inspirieren, manchmal aus dem realen Leben und gelegentlich bastel ich auch einen Namen einfach so zusammen
User avatar
Sabsi
Posts: 1356
Joined: Tue May 04, 2004 11:02 am
Location: Graz, Österreich/Austria

Postby Sabsi » Sun Sep 06, 2009 10:19 am

Ich denke mir jetzt eigentlich fast alle Namen nur noch einfach so aus, nach einem Klangmuster, das mir gefällt. Namen, die in der entsprechenden Sprachgruppe irgendeine Bedeutung tragen, vermeide ich (eigentlich generell bedeutungstragende Namen, aber es gibt so viele Sprachen, dass es natürlich zufällig passieren kann, dass irgendwas von dem, was mein Kopf da so ausspuckt, in irgendeiner Sprache irgendeine Bedeutung hat).

Für die Sprachgruppe typische Namen, wie bei uns jetzt zum Beispiel Eva, meide ich eher auch, zum einen wegen der Verwechslungsgefahr (die ja jetzt durchaus schon gegeben ist), aber auch, weil mir Namen mit exotischerem Klang einfach besser gefallen und einzigartiger sind. Irgendwie mag ich es, wenn ich bei Google einen der Charakternamen eingebe und nur unsinnige Ergebnisse erhalte. :P
User avatar
Spooky
Posts: 260
Joined: Thu May 06, 2004 3:14 pm
Location: Hamburg, Germany
Contact:

Postby Spooky » Sun Sep 13, 2009 11:11 am

Die Namen meiner Charaktere sind alle bis auf einer echte Vornamen. Sie folgen alle einem Tic von mir (wer ihn [er-]kennt, kann meine Charaktere alle mir zu ordnen). Die Nachnamen beinhalten oft die Charaktereigenschaften.
Für die englische Welt dann noch mal tief in die Namenskiste gegriffen und etwas passendes rausgesucht. Ansonsten habe ich immer nur Schwierigkeiten weibliche Vornamen zu finden, darum laufen auch mehr männliche Leute von mir rum :roll:
sure, fine, whatever
_____________________________________
the future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Postby Piscator » Sun Sep 13, 2009 11:47 am

Spooky wrote: Die Nachnamen beinhalten oft die Charaktereigenschaften.


Ich muss grad an einen etwas schlechtsichtigen Char von dir denken. :lol: Das war mir vorher gar nicht aufgefallen.
Pretty in pink.
User avatar
Sabsi
Posts: 1356
Joined: Tue May 04, 2004 11:02 am
Location: Graz, Österreich/Austria

Postby Sabsi » Sun Sep 13, 2009 11:50 am

*LOL* Mir auch nicht, und ich bin mir gerade nicht mal sicher, ob das Spooky selbst überhaupt bewusst war.
User avatar
Spooky
Posts: 260
Joined: Thu May 06, 2004 3:14 pm
Location: Hamburg, Germany
Contact:

Postby Spooky » Sun Sep 13, 2009 6:40 pm

Es ist mir auch vorhin erst aufgefallen. Und euch ist es noch nicht aufgefallen, weil ihr die Nachnamen nicht kennt, oder etwa doch? Aber aufgrund meiner nicht so starken Nachnamenskreativität und kaum einer nach den Nachnamen fragt, wurden die nie genannt.
Ist euch nicht aufgefallen, dass dies ganz viele machen? Ich kenne mehr Charaktere ohne Nachnamen als mit.
sure, fine, whatever

_____________________________________

the future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Postby Piscator » Sun Sep 13, 2009 6:49 pm

Ist mir auch aufgefallen. In der englischen Zone ist es noch vergleichsweise üblich Nachnamen zu nennen und zu gebrauchen, aber die deutschen Gemeinschaften sind meist so klein dass der Vorname völlig reicht. Gut die Hälfte meiner deutschen Chars hat gar keinen Nachnamen und der Rest benutzt ihn mal alle Jubeljahre. Wenn man einen braucht kann man sich besser nachträglich einen zulegen.
Pretty in pink.
User avatar
Spooky
Posts: 260
Joined: Thu May 06, 2004 3:14 pm
Location: Hamburg, Germany
Contact:

Postby Spooky » Sun Sep 13, 2009 7:01 pm

Bei unserem überschaubaren Haufen kommt man wirklich gut ohne Nachnamen aus. In der englischen Welt ist das noch so eine Sache, dass bestimmt Nachnamen eine Clanzugehörigkeit aufweisen bzw Leute dahin überlaufen. Kenne gerade keine (was für ein Glück, sonst wären meine Chars wieder mal in Todesgefahr).
Mir ist noch aufgefallen, dass viele wenn sie einen nicht muttersprachler Charakter spielen, gern 'typische' Vornamen verwenden. So wie beispielsweise Herman für einen deutschen oder John für einen englischen.
sure, fine, whatever

_____________________________________

the future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.
User avatar
Piscator
Admin Emeritus/Translator-German (PR)
Posts: 6843
Joined: Sun Jul 02, 2006 4:06 pm
Location: Known Space
Contact:

Postby Piscator » Sun Sep 13, 2009 8:55 pm

Zu Clannamen fallen mir eigentlich nur die MacGregors ein. Im Spiel hab ich von denen aber noch nicht viel bemerkt. (Was bei meinen paar Chars ja auch kein Wunder ist.)

"Typische" Namen finde ich manchmal recht amüsant. Man trifft sonst nicht viele Hermänner und Kunigunden. ;) Ich muss aber gestehen dass ich es auch nicht anders mache. Meine ausländischen Charaktere hatten und haben auch alle Namen die zur Sprachgruppe passen.
Pretty in pink.
User avatar
Sabsi
Posts: 1356
Joined: Tue May 04, 2004 11:02 am
Location: Graz, Österreich/Austria

Postby Sabsi » Sun Sep 13, 2009 9:04 pm

Ich kenn mich zwar nicht wirklich aus, aber aus dem Forum kenne ich nicht nur die MacGregors vom Hören, sondern auch die Blackrocks... und noch irgendwen, der mir gerade nicht mehr einfällt. :lol:

Das Passen scheint ja dann doch eher weniger passend zu sein, wie du es am Beispiel der Hermänner und Kunigunden gezeigt hast. Bei den Sprachgruppen, in denen ich gespielt habe, habe ich es mit der Namensgebung eigentlich nicht viel anders gemacht als in der deutschen, nur dass ich dabei die Aussprache der entsprechenden Sprache im Kopf hatte.
Saalko
Posts: 358
Joined: Thu Aug 27, 2009 4:23 pm
Location: Berlin, 4.OG mitte rechts.

Postby Saalko » Mon Sep 14, 2009 12:19 pm

Mh also ich keene noch die Cranes. aber die sind auch relativ neu. Ansonsten würde ich beinahe noch einen Nachnamen beinahe als Clannamen nennen. Wobei es wohl nur eine aktivere "Familie" ist.
User avatar
Sabsi
Posts: 1356
Joined: Tue May 04, 2004 11:02 am
Location: Graz, Österreich/Austria

Postby Sabsi » Tue Sep 15, 2009 12:18 pm

Ab wann kann man eine "Familie" einen Clan nennen? Ich kenne noch die Silverbloods, aber das sind nicht (mehr?) sehr viele.

Return to “Deutsche Spieler (German)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest