was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Deutschsprachiges ausserhalb-des-Charakters Disussionsforum

Moderators: Players Department, Public Relations Department, Players Department Trainee

User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Sonnrain » Wed Apr 20, 2011 8:18 pm

Was mich ärgert...

... wenn Spieler meine Charaktere anflüstern und ich das nicht sehe, weil sie nichts tun, um mich darauf aufmerksam zu machen und meine Charaktere dann ihre Antwort laut rauströten und dafür eins auf den Deckel bekommen.

Ich les doch nicht so genau! Ich guck die Worte in Orange an (also die Namen) und dann überfliege ich nur noch das, was nach dem Doppelpunkt kommt! :(
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Ronja Rotschopf » Wed Apr 20, 2011 8:30 pm

Das war dann wohl ich ;-)
Aber im Ernst, wenn die Spielmechanik schon die Emotes vorgibt, dann muss ich die doch nicht nochmal schreiben, oder?
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Pony_Huetchen » Wed Apr 20, 2011 8:37 pm

Ich weiß das ist böse, aber ich musste darüber ganz schön lachen...
(Wäre mehr geworden, wenn ich nicht gerade Bauchmuskelkater hätte.)

Aber ist das vor dem Doppelpunkt nicht viel länger, wenn man angeflüstert wird? Das hat dich nicht gestört?

Naja. Hätte mir auch passieren können, so selten wie geflüstert wird...
Ronja Rotschopf wrote:Aber im Ernst, wenn die Spielmechanik schon die Emotes vorgibt, dann muss ich die doch nicht nochmal schreiben, oder?


Naja. Schöner isses schon. Vor allem, weil man noch mimik und Gestik reinbringen kann.
User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Sonnrain » Thu Apr 21, 2011 4:45 am

Ach, ich ärger mich ja über mich mindestens genauso sehr, weil ich es ja eben hätte sehen können! (Hätte ich oben vielleicht besser formulieren sollen) Gerade, wenn es "nur" ein gesprochener Satz ist, bei dem es auf die Formulierung nicht so ankommt, guck ich eher selten genau hin. :oops:

Ich weiß ja im Prinzip, dass es nicht nötig ist, weil die Spielmechanik das vorgibt. Aber, wie Pony es sagte, es passiert so selten, dass ich damit einfach nicht rechne.

Also, Rollenspiel verbessern:
Bitte, Sonnrain, lies in Zukunft genauer, ob dich jemand anflüstert, weil du nicht damit rechnen kannst, dass dein Gegenüber das über die Spielmechanik hinaus zeigt.
User avatar
KAOS
Posts: 856
Joined: Sun Feb 14, 2010 6:53 pm
Location: Berlin, Europa

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby KAOS » Thu Apr 21, 2011 12:21 pm

Hm, das ist dann wohl irgendwo passiert, wo ich keinen Char habe. :wink:
Bei mir ärgert mich, daß ich hin und wieder nicht mitkriege, daß jemand weggegangen ist und ich den dann anspreche. :? Ist mir jedes Mal total peinlich.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Pony_Huetchen » Thu Apr 21, 2011 5:39 pm

:D
Manche Leute sind aber auch immer schnell weg!

Ich schaffe es das zu vermeiden, da ich immer noch mal die Leute-seite checke.
Schlau muss man sein! :P (und paranoid...)
User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Sonnrain » Sat Apr 30, 2011 8:10 am

KAOS wrote:Bei mir ärgert mich, daß ich hin und wieder nicht mitkriege, daß jemand weggegangen ist und ich den dann anspreche. :? Ist mir jedes Mal total peinlich.

Ach was. Wenn das nicht gerade ein sonst unglaublich aufmerksamer Typ ist, dann find ich das halb so wild.
Aber ich muss zugeben, davor hab ich auch Bammel.

Noch viel schlimmer: Wenn man jemanden etwas sagen lässt und erst dann merkt, dass man auf der falschen Charakterseite war :? Das ist mir letztens beinahe passiert.

Was mich ärgert: Wenn ein Spieler, der höchstens einmal pro Woche spielen kann (was an sich nicht schlimm ist!), eine Führerfigur spielt (was auch nicht sooo problematisch ist, wenn er eben der einzige ist, der das kann), aber dann -- wenn er denn mal wach ist -- im Prinzip nur feststellt, dass ziemlich viel zu tun ist, aber nicht sagt, WAS denn nun... *seufzt schwer*
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Ronja Rotschopf » Sat Apr 30, 2011 3:33 pm

Ich weiß nicht, ob du den selben Spieler meinst, aber ich hoffe ja soooooo sehr, dass er bald wieder mehr Zeit für seine Charaktere hat. Immer, wenn die Inaktivität ein paar Tage andauert, wächst in mir die Sorge, dass sie nie wieder aufwachen. :(

Also regelmäßigeres, häufigeres und längeres Spielen wäre hier definitiv eine Verbesserung des Rollenspiels ;-)
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Pony_Huetchen » Sun May 01, 2011 6:44 am

Ronja Rotschopf wrote:Also regelmäßigeres, häufigeres und längeres Spielen wäre hier definitiv eine Verbesserung des Rollenspiels ;-)


:D Ich glaube, darüber braucht man nicht zu diskutieren! Obwohl ich zugeben muss, dass ich auch des öfteren Phasen* habe, bei denen ich keine Lust zu Cantr oder manchmal auch einfach einen bestimmten Charakter habe... Das tut mir dann selber immer so Leid und ich bemühe mich immer so schnell wie möglich darüber hinweg zu kommen!

*Phasen sind bei mir meist in Tagen, höchstens Wochen anzunehmen. Ich sage das, aufgrund eines Misverständnisses vor einiger Zeit mit meiner Schwester.
User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Sonnrain » Sun May 08, 2011 8:56 am

Also, wenn dein Spieler inzwischen mal was gespielt hat, Ronja, dann ist es nicht der gleiche. Wenn nur mein Charakter dort wenigstens nicht so abhängig davon wäre, dass sich da mal was tut...

Na, und solche Phasen, wie sie Pony erwähnt, hat wahrscheinlich jeder. ;)
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Ronja Rotschopf » Wed May 11, 2011 3:43 pm

Wenn er (der Charakter) nicht zwischendurch immer mal aktiv wird, gibt es eigentlich nicht so viele Möglichkeiten. Entweder füttern und hoffen, dass er wieder aufwacht, oder nicht füttern und hoffen, dass er bald verhungert. Aktiv nachhelfen könnte man auch, aber ich glaube, in der deutschsprachigen Gemeinschaft sollte man das, wenn überhaupt, ohne Zeugen machen. Ist eine Sache des Vertrauens...

Noch eine Alternative wäre es, den Ort mit der schlafenden wichtigen Person zu verlassen und eine aktivere Gemeinschaft zu suchen oder zu gründen.
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Pony_Huetchen » Tue May 17, 2011 12:40 pm

Da hast du Recht; einen Mörder in der deutschsprachigen Gemeinde zu spielen ist noch sehr gewagt. (Obwohl ich nicht wüsste, welcher Charakter sich da zum Richter aufschwingen würde... Wenn ich so sehe, wie mit Jagdregeln-Missachtern umgegangen wird... :S )

Ronja Rotschopf wrote:Noch eine Alternative wäre es, den Ort mit der schlafenden wichtigen Person zu verlassen und eine aktivere Gemeinschaft zu suchen oder zu gründen.


:D Du bist lustig! Um eine aktivere Gemeindschaft zu gründen, braucht es mindestens zwei! Und davon sollte einer schon ein sehr phantasievoller Spieler sein, dem dann auch immer Sachen einfallen, die er machen kann!!
User avatar
Ronja Rotschopf
Posts: 3535
Joined: Tue Jul 22, 2008 7:04 pm
Location: Leipzig - Germany
Contact:

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Ronja Rotschopf » Tue May 17, 2011 1:02 pm

Ich denke, um eine aktive Gemeinschaft zu gründen, brauchst du nicht unbedingt von Anfang an andere Charaktere, sondern eine wirklich gute Idee, einen Grund, warum die Leute zu deiner aktiven "Gemeinschaft" kommen und dann auch dort bleiben sollen. Das kann ein besonders liebenswerter, lustiger, ideenreicher Charakter sein, aber es kann auch ein Ziel sein, wofür du auch andere Leute begeistern kannst.

Naja, und dann musst du entweder selbst Werbung machen, oder darauf hoffen, dass irgendwann mal jemand durch deinen Ort durchkommt, weiterreist und es anderen erzählt.
User avatar
Sonnrain
Posts: 135
Joined: Mon Jun 28, 2010 5:05 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Sonnrain » Wed Jun 08, 2011 5:40 am

Ronja Rotschopf wrote:[...] Das kann ein besonders liebenswerter, lustiger, ideenreicher Charakter sein, aber es kann auch ein Ziel sein, wofür du auch andere Leute begeistern kannst. [...]


Aber ich will mal einen grumpeligen, unausstehlichen und schwer erträglichen Charakter, der kein Ziel hat, spielen... :?

Was ich eigentlich sagen wollte: Was mich ärgert, ist, wenn jemand an einen Ort kommt, in dem die Spieler eindeutig in einer anderen Zeitzone wohnen (was aus der Sprache erkennbar ist) und keine 24 Stunden abwarten kann, sondern nach ein paar Stunden (in denen die Spieler normalerweise schlafen) einfach abhaut. :(
User avatar
Pony_Huetchen
Posts: 122
Joined: Mon Dec 06, 2010 12:31 am

Re: was mich ärgert (oder: Rollenspiel verbessern)

Postby Pony_Huetchen » Wed Jun 08, 2011 3:15 pm

Sonnrain wrote:
Ronja Rotschopf wrote:[...] Das kann ein besonders liebenswerter, lustiger, ideenreicher Charakter sein, aber es kann auch ein Ziel sein, wofür du auch andere Leute begeistern kannst. [...]


Aber ich will mal einen grumpeligen, unausstehlichen und schwer erträglichen Charakter, der kein Ziel hat, spielen... :?


Verbessern wir Ronjas Aussage zu:
Das kann ein besonders liebenswert, lustig, ideenreich gespielter Charakter sein [...]

Bei dem anderen hast du völlig Recht! Aber wer weiß, welche Erfahrungen der Spiele schon gemacht oder wieviel Zeit er schon mit Warten verplempert hat... Manchmal bewundere ich die ungeduldigen Leute, die dann lieber zu neuen Abenteuern aufbrechen, als irgendwo die Zeit ihres Charakters zu verschwenden...

Return to “Deutsche Spieler (German)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest